Lehrgänge für Firmen und Betriebe

Firmen und Betriebe, welche einen privaten Lehrgang für ihr Unternehmen beantragen möchten, müssen zunächst mit dem INFS in Kontakt treten, damit ein Unternehmens-Konto angelegt werden kann.

Nachdem das Unternehmens-Konto angelegt ist, kann die verantwortliche Person des Unternehmens, die Teilnehmer selbständig in einen gebuchten Lehrgang anmelden.

 

Lehrgangsangebot

Kursname Dauer Mindest-
alter
Zertifikats-
art
Gültigkeit Preis
 
Erste-Hilfe Lehrgang 16h 12 Jahre Diplom 5 Jahre Inhouse 1.989 €
(inkl. 17% MwSt)
All Inclusive 2.060 €
(inkl. 3% MwSt)
Sicherheit und Unfallverhütung im Alltag 16h 14 Jahre Diplom 5 Jahre Inhouse 3.159 €
(inkl. 17% MwSt)
All Inclusive 3.090 €
(inkl. 3% MwSt)
Entstehungsbrände richtig bekämpfen
(für Firmen)
4h 14 Jahre Teilnahme-
bestätigung
- Inhouse 1.989 €
(inkl. 17% MwSt)

 

Inklusivleistungen der Kurse

  • Inhouse-Lehrgang beinhaltet folgende Leistungen:
    • Leistung des Lehrgangsleiters inklusive der Fahrtkosten innerhalb Luxemburgs;
    • Didaktisches Material (Übungsdefibrillator, Feuertrainer, Feuerlöscher usw.)
    • Lehrgangsunterlagen werden als PDF zur Verfügung gestellt;
    • Ausstellung der Diplome;
    • das Unternehmen muss lediglich einen der Gruppe angepassten Lehrsaal, einen Rechner mit Zugang zum Internet sowie einen Beamer und die Pausengetränke und Verpflegung zur Verfügung stellen.
  • All Inclusive-Lehrgang beinhaltet die oben genannten Leistungen, samt Lehrsaal und Verpflegung in einem unserer Ausbildungsinstitute innerhalb Luxemburgs.

Gebuchte Lehrgänge können vom Unternehmen bis zu einer Woche (5 Werktage) vor Beginn des Lehrgangs kostenlos storniert werden. Stornierungen nach Ablauf dieser Frist sowie Lehrgänge mit weniger Teilnehmern werden zum Standardtarif in Rechnung gestellt.

Die auf dem Portal cours.cgdis.lu angeboten Lehrgänge, werden exklusiv von zertifizierten und durch das INFS ausgebildeten und nominierten Lehrgangsleitern abgehalten Diese validieren den Lehrgang durch eine kontinuierliche Lernerfolgskontrolle, es finden also keinerlei Abschlussprüfungen statt. Bei erfolgreicher Teilnahme an einem der Lehrgänge erhalten die Teilnehmer ein, durch den zuständigen Minister ausgestelltes, Diplom. Hierzu müssen sie an allen 16 Unterrichtsstunden teilgenommen haben und ihre Teilnahme muss durch den Lehrgangsleiter bestätigt werden. Sind nicht beide Bedingungen erfüllt, so wird kein Diplom ausgestellt.